Anmeldung ist offen!

Tutor*innen für das Kulturkursprogramm im Wintersemester 2018/19 gesucht

Neue Kulturkurse und Tutorien im WiSe 2018/19: Tutor*innen fürs Kulturkursprogramm gesucht! Für das kommende Semester suchen wir ab sofort Kulturkursleiter*innen und Tutor*innen. Interesse?

Ihr müsst keine unangefochtenen Expert*Innen sein. Es reicht das Interesse, sich gemeinsam mit anderen in einem selbstorganisierten Rahmen mit wissenschaftlichen Themenkomplexen und kulturellen Aspekten auseinanderzusetzen.

Die Kulturkurse und Tutorien sind für die Dauer eines Semesters angedacht. Der mit der Konzeption und kontinuierlichen Durchführung verbundene Aufwand kann durch den AStA mit bis zu 300€ finanziell ausgeglichen werden.

Was wollen wir als AStA mit dem Kulturkursprogramm?

»Es ist der Gedanke, daß das Studium an der Universität nicht bloß bessere wirtschaftliche und gesellschaftliche Möglichkeiten erschließt, nicht bloß eine Karriere verspricht, sondern zur reicheren Entfaltung der menschlichen Anlagen, zu einer angemessenen Erfüllung der eigenen Bestimmung die Gelegenheit bietet.«

(Max Horkheimer)

Wir denken, dass wir mit dem Kulturkursprogramm dafür sorgen können, die Universität zu einem Ort zu machen, welcher der Aufgabe, für die reichere Entfaltung der menschlichen Anlagen zu sorgen, eher entspricht, als das gegenwärtig allzu oft der Fall ist. Emanzipatorische Bildung, kritische Wissenschaft und solidarische Kultur können dabei helfen.

Dagegen dass die Uni und das Studium uns allzu oft als fremdgesetztes und einschränkendes begegnen, setzen wir auf die gemeinsame Belebung und Aneignung der Uni und des Campus, auch mit Kunst, Kultur, Musik, Literatur, Tanz, Theater, Lesekreise etc. Hochschule ist, was wir draus machen!

Voraussetzung und Ziel gemeinsamen Engagements ist eine solidarische Kultur unter allen Studierenden und Uni-Mitgliedern. Das Programm der Kulturkurse und der gesellschaftskritischen Tutorien soll Teil dieses Engagements sein. Die Kulturkurse und Tutorien sind selbstorganisierte Seminare, in denen Studierende und Nicht-Studierende zusammenkommen, um voneinander gemeinsam zu lernen entgegen Leistungspunkte-Sammlerei und Konkurrenzkultur.

Möchtest Du mit anderen zusammenkommen, um Musik zu machen, Theater zu spielen, zu tanzen, dich wissenschaftlich mit der Erklärung und Kritik gesellschaftlicher Missstände zu beschäftigen und darüber zu diskutieren? Dann stellen die Kulturkurse und Tutorien eine Gelegenheit dar, diesem Interesse gemeinsam mit anderen nachzugehen! Für das Programm im Sommersemester 2018 suchen wir Tutor*innen. Schaue dafür auf die Rückseite.

  • Die »Kulturkurse« bieten die Möglichkeit, sich gemeinsam mit anderen kulturelle Aspekte verschiedenartigster Couleur anzueignen: Das Erlernen einer neuen Sprache, Theater, Tanz, Musik, Fotografie, Malerei – der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt!
  • Die »Gesellschaftskritischen Tutorien« sollen sich in einer Mischung aus Seminar, Tutorium und Lesekreis mit kritischen Inhalten befassen, die in einem Universitätsbetrieb, welcher mehr und mehr auf seine Ausbildungsfunktion für den Arbeitsmarkt reduziert werden soll, nur allzu häufig hinten runter fallen.

Eine vollständige Auflistung der Kurse im SoSe 2018 findest du zur Anregung auf: www.kulturkursprogramm.de  

 

Für das kommende Semester suchen wir ab sofort Kulturkursleiter*innen und Tutor*innen. Interesse?

www.kulturkursprogramm.de

 Ihr müsst keine unangefochtenen Expert*Innen sein. Es reicht das Interesse, sich gemeinsam mit anderen in einem selbstorganisierten Rahmen mit wissenschaftlichen Themenkomplexen und kulturellen Aspekten auseinanderzusetzen.

Zum organisatorischen Rahmen:

  • Die Tutorien sind für die Dauer eines Semesters angedacht.
  • Der mit der Konzeption und kontinuierlichen Durchführung verbundene Aufwand kann bei Bedarf durch den AStA mit bis zu 300 Euro finanziell ausgeglichen werden.

Meldet Euch mit dem Formular bitte bis zum 31. August 2018 bequem online an unter folgendem Link: https://goo.gl/forms/QxfaNJz3oyJWi6Di2

In einer AStA-Sitzung kurz darauf wird dann beraten und beschlossen, welche Kurse im Wintersemester 2018/19 stattfinden. Geplant ist, dass die Kurse in der Woche ab dem 29. Oktober 2018 beginnen und für den Zeitraum der Vorlesungszeit laufen. Zum Ende des Semesters soll außerdem die Möglichkeit bestehen, die in Tutorien und Kulturkursen gemachten Erfahrungen und Erkenntnisse in einer öffentlichen,  größeren Abschlussveranstaltung zusammenzuführen.

Falls ihr Fragen habt, wendet euch gerne per Mail an uns: kulturkurs(at)asta-uhh.de